Künstliche Intelligenz für regionale Medienunternehmen – Fünf spannende Links

Künstliche Intelligenz für regionale Medienunternehmen – Fünf spannende Links

© aprile consulting GmbH/stock.adobe.com/kras99/#296043415


Die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz läuft in Riesenschritten voran, gefühlt gibt es jede Woche neue Entwicklungen, Anwendungen und Use Cases. Es bleibt die Frage: Was davon hat einen praktischen Nutzen für regionale Medienunternehmen? Und wie kann man in das Thema einsteigen?

Gerne möchte ich ein paar interessante Links aus meiner persönlichen KI-Journey teilen.

  • 1.KI für den regionalen Werbemarkt

Der regionale Werbemarkt ist für seine Vielzahl an Kundinnen und Kunden mit erratischem Buchungsverhalten bekannt. Da über Werbestatistiken und Buchungskennzahlen von Vermarktungsunternehmen Unmengen an Daten vorliegen, sind hier eine Reihe von KI-Anwendungen auf der Basis maschinellen Lernens denkbar. Die Unternehmensberatung Schickler hat eine Applikation entwickelt, die das Buchungsverhalten analysiert und Verkäuferinnen und Verkäufer via Dashboards über den Risiko-Score „ihrer“ Kundschaft informiert.

Quelle: https://www.schickler.de/2021/12/ki-fuer-den-werbemarkt-wie-algorithmen-kritische-werbekunden-erkennen/, abgerufen am 23.02.22
  • 2. KI-Showroom

Das Artificial Intelligence Center Hamburg e.V. (ARIC) mit Sitz im Dockland/Nordakademie hat einen Showroom eröffnet, der Künstliche Intelligenz sichtbar und erlebbar machen soll. Er beherbergt verschiedene Ausstellungsstücke aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz wie z. B. einen virtuellen Türsteher oder einen Lieferroboter und zeigt, wie Unternehmen und Verwaltung KI bereits einsetzen. Hier geht es allerdings nicht um medienspezifische Anwendungen, sondern um die Live-Präsentation von KI in ganz unterschiedlichen Bereichen. Ich habe mich hier zu einer Tour angemeldet.

  • 3. Salesforce-Studie zu KI im CRM

Im Auftrag von Salesforce hat Forrester Consulting im August 2021 ein Strategiepapier vorgestellt, das auf der Basis der Befragung von über 2.000 Fach- und Führungskräften die Trends für ein modernes CRM-System vorstellt. Ausgangspunkt ihrer Überlegungen ist die Annahme, dass eine positive Customer Experience messbar auf Kundenloyalität und Gewinn einzahlt.

CRM-Systeme sollen laut Forrester nicht nur die Vergangenheit abbilden. Als wichtigsten Anwendungsfall der kommenden zwei Jahre sieht die Studie die KI-gestützte Automatisierung in CRM-Systemen. Fast 80 % der Unternehmen wollen mit Unterstützung von KI Teile der Interaktion mit Kundinnen und Kunden automatisieren und intern Mitarbeitende von einfachen, regelmäßig wiederkehrenden Aufgaben entlasten. Mehr dazu hier.

  • 4. Basics: Chatbots

Viele KI-Use-Cases beziehen sich auf Massengeschäft im B2C-Bereich. Dagegen gilt im B2B-Vermarktungsgeschäft: Je hochwertiger die Kundenbeziehung, desto mehr persönliche Interaktion. Es lohnt sich dennoch zu prüfen, ob und an welcher Stelle Automatisierungsideen im Vermarktungsgeschäft umgesetzt werden können, denn auch auf Kundenseite gibt es vielfach den Wunsch, den Interaktionsaufwand zu senken oder 24/7 Informationen abrufen zu können.

Perspektivisch können z. B. Chatbots die Informationssuche in der Vermarktung vereinfachen. Einen guten Überblick zur Geschichte und zum Einsatz von Chatbots finden Sie hier.

  • 5. Der Mediendemonstrator des MedienNetzwerkes Bayern

Das MedienNetzwerk Bayern hat gemeinsam mit dem Game-Entwickler WastedStudios den Mediendemonstrator entwickelt, eine Virtual-Reality-Anwendung, die den Test von innovativen Contentformaten für das Auto der Zukunft ermöglicht. Mit Sprach- und Gestensteuerung können im virtuellen Fahrzeug-Innenraum die neuen Audioformate erprobt werden. Erster Showcase ist ein interaktives Hörspielrätsel. Mehr dazu hier.

Ihre Jutta Gottschalk

Lesen Sie hier mehr über unsere Autoren.


Diese Beiträge könnten Sie interessieren

Cross-Audio-Advertising
Cross-Audio-Advertising
Die Renaissance der klassischen Medien
Die Renaissance der klassischen Medien