Editorial

Editorial

Warum bloggen wir jetzt eigentlich? 

 

Audio-Blogs gibt es unzählige, auch etliche Blogs über Audio und die Radiowelt im Allgemeinen. In „apropos audio“ möchte ich mich allerdings besonders auf die Geschäftsmodelle fokussieren, die auf diesem wunderbaren Medium Audio beruhen.
Es gibt so viel zu berichten und zu diskutieren über diese vielseitige und spannende Branche. Vorrangig also über audiobasierte Geschäftsmodelle sowie neue Trends und Entwicklungen. Aber auch über Detailfragen, z.B. den Einsatz von Audio am „Point of Sale“ und die Konvergenz in der Abbildung von medienübergreifenden Werbekampagnen.

Ebenso über allgemeine, business-relevante Zukunftsthemen der Audio-Branche, etwa die digitale Transformation, die Verbindung von linearen und digitalen Medien oder die programmatische Verstärkung des Audiokanals.

Kurz, ich möchte mit meinem Blog apropos audio die Aufmerksamkeit möglichst vieler Leser*innen auf diesen Wirtschaftszweig lenken und sie auf dem Laufenden halten über „News und Facts“ aus der Branche. Ich möchte den Kreis der Audio-Interessierten wenn möglich erweitern und gleichzeitig Raum geben für einen offenen Meinungsaustausch, z.B. durch Beiträge von Gastautor*innen.

Dabei können die Meinungen durchaus kontrovers sein. Warum nicht? Andere Perspektiven bereichern uns. Und wir alle lernen daraus.

Also legen wir los. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und uns allen einen regen Audio-Austausch.

 

Ihr Nico Aprile

Managing Director der aprile consulting GmbH